Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

magenta zieht um

Eine kurze Chronik

Anfang Dezember 2004 – magenta bestimmt das Organisationsteam für den bevorstehenden Umzug. Stefanie Probst zeichnet sich für die Gesamtorganisation verantwortlich, während Matthias Tamm das Einpacken des magenta-Fundus koordiniert.

Im Laufe des Dezembers fegt er mit eiserner Hand durch Schränke und Keller. Mehr als 50 Prozent des Bestands treten ihre finale Reise zum Wertstoffhof an. Der Rest wird fein säuberlich verpackt. Im neuen Domizil in der Keplerstraße werden letzte Renovierungen vorgenommen und Wandschränke aufgebaut. Eine gute Organisation ist alles: jede einzelne Kiste erhält die Farbcodierung des Bestimmungsorts.

Direkt nach den Weihnachtsfeiertagen beginnt der Endspurt. Schränke werden abgebaut, Computer deinstalliert und verpackt, Tische auseinandergeschraubt. Zur gleichen Zeit wird in der Keplerstraße der Server aufgebaut und eingerichtet.

Am 3. Januar ist es dann soweit. Gemeinsam mit einem Umzugsunternehmen, das einen Möbelwagen, einen Lastenaufzug und 3 starke Jungs stellt, stemmen wir den größten Teil des Umzugs an einem einzigen Tag. Während der beiden folgenden Tage werden die Kisten wieder ausgepackt und die Einrichtung nach Feng Shui ausgerichtet.

Dann ist der Spuk so gut wie vorbei, alles funktioniert und einem reibungslosen Betrieb steht nun nichts mehr im Weg.