Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Hol-Dir-den-Schlitten

Heiße Rutschgeräte für kalte Tage zu gewinnen!

Rechtzeitig zu Weihnachten 2003 stellte die Werbeagentur magenta aus Mannheim allen Teilnehmern am Online-Spiel „Hol-Dir-den-Schlitten“ einen original Schweizer Rennrodel oder insgesamt 10 Schlitten-Flitzewannen als Gewinne in Aussicht. Das von magenta entwickelte Spiel zeichnete sich wieder durch liebevoll illustrierte Grafiken, eigens komponierter Musik und ein einfaches Spielprinzip aus.

Hol-Dir-den-Schlitten
SpielartCasual Game
Erscheinungsjahr2003
GenreKnobel / Geschicklichkeit
TechnikFlash, PHP, SQL
SteuerungTastatur

Das Spielprinzip

Der Nikolaus muss möglichst schnell seinen Weg durch den tief verschneiten Wald finden. Das Spielfeld besteht aus einem dreiteiligen Labyrinth, das in zufälliger Reihenfolge zusammengesetzt wird. Der Spieler steuert die Spielfigur mit den Cursortasten der Tastatur. Das Spielfeld ist anfangs nicht voll einzusehen, nur ein kleiner Bereich in Sichtweite der Spielfigur ist sichtbar.

Mit jeder Bewegung in eine neue Richtung vergößert sich dieses Sichtfeld; Nikolaus muss seine Umgebung also schrittweise erkunden. Um die Orientierung zu behalten, steht eine Kartenansicht des Geländes zur Verfügung, die Auskunft über bereits bekannte und noch unbekannte Gebiete gibt.

Gespielt wird gegen die Zeit: je schneller der Spieler das Labyrinth durchquert, umso besser ist seine Platzierung in der Highscore-Liste. Zusätzliche Extra-Zeit gibt es für das Aufsammeln von Bonus-Gegenständen, die aber nur durch einen kleinen Umweg zu erreichen sind.

Resonanz

„Hol-Dir-den-Schlitten“ wurde innerhalb der ersten drei Wochen über 9.000 mal gespielt.

Wo kann ich spielen?

Aufgrund der eingeschränkten Spielbarkeit auf mobilen Geräten und der rückläufigen Unterstüzung des SWF-Formats ist die Flash-Version von „Hol-Dir-den-Schlitten“ online nicht mehr verfügbar.

magenta – Kundenbindung darf Spaß machen

Mit dem zweiten Online-Weihnachtsspiel reagiert die Mannheimer Werbeagentur magenta auf die begeisterte Resonanz der Teilnehmer der Vorjahresaktion. Die Designer Programmierer der Agentur für umfassende Kommunikationslösungen zeigten hierbei erneut ihr kreatives Potenzial für unterhaltsames Marketing mit Onlinespielen. Seit vielen Jahren ist magenta der zuverlässige Werbepartner für Unternehmen im Rhein-Main-Neckar-Raum und in ganz Deutschland.