Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Gedankenhaie

Steven Halls Erstlingswerk ist ein „Knaller“

The Raw Shark Texts (engl. Originaltitel) von Steven Hall, erschienen bei Piper, ist auch im übertragenen Sinne ein Buch mit vielen Seiten. Ein Thriller, ein Roman, eine Reise in die Gedankenwelt oder doch „nur“ abgedrehte Science Fiction. Es ist alles davon und damit doch etwas ganz Eigenes.

Halls Protagonist, Eric Sanderson, erwacht eines Morgens in seinem Haus und kann sich an nichts erinnern. Seine gesamten Erinnerungen scheinen unwiederbringlich verloren. »Wenn Du das hier liest, bin ich nicht mehr da. Geh ans Telefon und drücke die Kurzwahltaste 1. Der Frau, die den Hörer abnimmt, sagst Du, Du seist Eric Sanderson.« Eine Nachricht, die er sich anscheinend selbst hinterlassen hat, ist der Beginn einer fantastischen Reise. Verfolgt und getrieben von einer unbekannten „Macht“, erlebt Eric Sanderson als moderner Odysseus unglaubliche Abenteuer. Bizarre Kreaturen, verrückte Gedankenspiele und sonderbare Mitstreiter lassen ihn immer wieder an sich und seinem Weg zweifeln. Ist das alles real oder nur eine Wahnvorstellung?

Steven Hall, der Anglistik und Germanistik in Köln und Cambridge studierte, hat mit seinem Erstlingswerk einen wahren „Knaller“ gelandet. Der Roman wurde in 21 Sprachen weltweit veröffentlicht und der bizarre Plot dient als Vorlage für einen Kinofilm.

Mein Fazit: Nur wenige Bücher haben mich in den letzten Jahren derart beeindruckt und gefesselt – für mich ein 100%ig empfehlenswerter Roman, für alle die gerne lesen.

Links
https://en.wikipedia.org/wiki/The_Raw_Shark_Texts