Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Ausnahmezustand bei "Claus teilt aus"

Lattoflex in Bremervörde im weihnachtlichen Spielrausch

Während das magenta Weihnachtsspiel 2003 zu einem Duell zwischen einem Vater in Mannheim und seinem Sohn Federico in Italien wurde und der damalige Hauptgewinn – ein Schweizer Rennrodel – schließlich nach Italien ging, war das diesjährige Spiel „Claus-teilt-aus“ wieder fest in deutscher Hand. Ehrlich gesagt in „norddeutscher“ Hand:

Unter den 10 Erstplatzierten fanden sich sage und schreibe 6 Spieler und Spielerinnen aus Bremervörde, dem Firmensitz unseres Kunden „Lattoflex Bettsysteme“. Entweder ist die Luft da oben dünner, was eine schnellere Benutzung der Cursor-Tasten ermöglicht, oder die Jungs und Mädels von Lattoflex scheinen besonders ausgeschlafen zu sein – auch wenn knapp vor Schluss eine mutige Unbekannte namens „Christine“ kurzerhand die beiden Favoriten auf die Plätze 2 und 3 verwies – der bis dahin erstplatzierte Boris Thomas, Chef von Lattoflex Bettsysteme, gab sich und seinem EDV-Leiter einfach Sonderurlaub, um den ersten Platz wieder zurückzuerobern.

Gesagt, gespielt, getan, kurz vor Ablauf des Spiels am 22.12. um 24h gehörten die Plätze 1 und 2 wieder den „Helden aus Bremervörde“ – nämlich Tim Geestmann und Boris Thomas. Immerhin über 8500 mal wurde das von magenta konzipierte und programmierte Spiel in den 3 Wochen gespielt – ein großes Dankeschön an alle fürs Mitspielen und herzlichen Glückwunsch dem Gewinner und den Gewinnern der Sonderpreise!

Wenn Sie auch einmal gewinnen möchten, dann spielen Sie doch in diesem Jahr einfach mit. Und damit Sie schon mal üben können, empfehlen wir Ihnen einen kurzen Blick auf unsere Spieleseite.